Unser Bier

Seit 2010 könnt ihr nun unser Quartiermeister kaufen und nebenbei die Nachbarschaft bereichern, denn wir spenden zehn Cent pro Liter an soziale und kulturelle Projekte. Seit Grüdung ist viel passiert. Wir haben fleißig gebraut und an neuen Rezepten gearbeitet. Inzwischen können wir euch verschiedene Sorten anbieten, vom fruchtigen Alkoholfreien bis zum karamellmalzigen Rotbier. Wir arbeiten mit unabhängigen, mittelständischen Brauereien zusammen. Die Stadtbrauerei Wittichenau in der Oberlausitz versorgt den Osten Deutschlands mit Bier, während die Genossenschaftsbrauerei Gut Forsting bei München den Süden der Republik versorgt. So können wir kurze Lieferwege und regionale Produkte garantieren.

Unser Quartiermeister Original ist nach Pilsener Brauart hergestellt und hat eine Stammwürze von 11,5%. Das Bier hat einen Alkoholgehalt von 5,0% und wird nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut. Den Geschmack des Bieres beschreibt Braumeister Stefan Glaab (Stadtbrauerei Wittichenau) wie folgt:

 

"Quartiermeister ist ein frisches, traditionell mild süffiges, handwerklich gebrautes Pils. Das Bier zeichnet sich durch seinen kräftigen und kompakten Schaum aus. Im Trunk ist es leicht, frischrezent mit einer ausgeprägten Hopfenblume und zartbitterem Geschmack."

 

Quartiermeister wird vorwiegend aus regionalen Roh- und Hilfsstoffen hergestellt. Das Wasser bezieht die Brauerei aus der kommunalen Wasserversorgung, welches aus den Tiefbrunnen des Lausitzer Seenlandes gespeist und in der Brauerei zu Brauwasser aufbereitet wird. Das Malz wird von der Mälzerei Heidenau bei Dresden geliefert und die für die Mälzung benötigte Braugerste bevorzugt aus Sachsen und Thüringen erworben. Der Hopfen für unser konventionelles Pils wird aus dem Anbaugebiet Elbe-Saale (bei Dresden) eingesetzt.

 


Unser Quartiermeister Bio-Bier ist ein Pils mit einer Stammwürze von 11,5% und einem Alkoholgehalt von 5,0%. Es wird nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut. Wir verzichten auf Bitterhopfen und verwenden ausschließlich die drei feinen Aromasorten Perle, Tradition und Select. Diese verleihen dem Bier eine ausgeprägte, harmonische Würze und ein breites Aromaspektrum mit besonders hopfig-fruchtigen Noten. Lange Lagerzeiten geben unserem Quartiermeister Bio-Bier seinen schlanken Charakter und abgerundeten Geschmack.

 

Alle Rohstoffe, die wir verwenden, sind selbstverständlich aus kontrolliert biologischer und deutscher Landwirtschaft. Das Bio-Malz beziehen wir derzeit aus der Weyermann Mälzerei in Bamberg. Wir sind jedoch auf der Suche nach einer Alternative, die nicht nur unseren Qualitätsansprüchen entspricht, sondern darüber hinaus in der Region liegt. Bewusst haben wir uns für drei altbewährte Hopfensorten aus einem der traditionsreichsten Anbaugebiete Deutschlands entschieden. Sie werden aus Hallertau bezogen. Das Anbaugebiet Elbe-Saale bietet leider derzeit keinen Hopfen in Bio-Qualität an.


Seit Ende 2017 gibt's unser Quartiermeister Bio-Rotbier. Die kupferrote Farbe und der malzige Geschmack machen dieses untergärige, handwerklich gebraute Bier zum "Rotschlagargument" für alle Bierliebhaber*innen. Die moderne Interpretation des traditionellen Roten ist für uns eine sinnvolle Ergänzung zu unseren beiden Pils-Sorten.

 

Unser Rotbier ist mit einer Stammwürze von 12,9°P und einem Alkoholgehalt von 5,2% etwas stärker eingebraut als herkömmliche Biere. Sorgfältig ausgewählte Spezial- und Karamellmalze verleihen ihm seine rote Farbe und den ausgeprägt malzigen Charakter.

 

Wir verzichten bewusst auf Bitterhopfen und nutzen die feinen Aromahopfen Perle und Huell Melon, die das Bier mit einer angenehm milden Hopfennote versehen. Huell Melon gehört zu den neuen gefragten Hopfenzüchtungen mit Aromen von Honigmelone und Waldbeere. Diese Akzente runden den malzigen Geschmack unseres Bieres ab.


Unser Alkoholfreies in Bio-Qualität ist ein Kellerbier mit einer Stammwürze von 6,5% und einem Alkoholgehalt von weniger als 0,5%. Für unser Bio-Alkoholfreies verwenden wir ein ganz neues und innovatives Herstellungsverfahren. Wir bedienen einer extra gezüchtete Spezialhefe, die keinen Malzzucker vergären kann. In Kombination mit einem speziell auf die Hefe angepassten Brauverfahren wird nur eine geringfügige Menge Alkohol produziert, obwohl das Bier vollständig vergoren wird. Dadurch bekommt es einen vollmundigen und erfrischenden Charakter. Ausgewählte Aromahopfensorten verleihen dem Bier fruchtige Aromen und runden den Geschmack ab.

 

Alle Rohstoffe, die wir verwenden, sind selbstverständlich aus kontrolliert biologischer und deutscher Landwirtschaft. Das Bio-Malz beziehen wir derzeit aus der Weyermann Mälzerei in Bamberg. Wir sind jedoch auf der Suche nach einer Alternative, die nicht nur unseren Qualitätsansprüchen entspricht, sondern darüber hinaus in der Region liegt. Bewusst haben wir uns für drei altbewährte Hopfensorten aus einem der traditionsreichsten Anbaugebiete Deutschlands entschieden. Sie werden aus Hallertau bezogen. Das Anbaugebiet Elbe-Saale bietet leider derzeit keinen Hopfen in Bio-Qualität an.

 


Unser Quartiermeister Naturradler ist unsere erfrischende Antwort auf den Sommer. Es besteht zur Hälfte aus unserem naturtrüben Quartiermeister Original Pils und zur Hälfte aus Zitruslimonade. Wir verwenden dafür Säfte aus Zitronen und Orangen. Dadurch wird das Radler so erfrischend fruchtig-prickelnd. Dabei verzichten wir vollständig auf Süßstoffe, Konservierungsstoffe und künstliche Aromen. Nur so kann sich der natürliche Geschmack des Bieres und der Früchte richtig entfalten. Das Radler hat einen Alkoholgehalt von 2,5 % Alkohol und einen Fruchtgehalt von 3,6 %.

Die Zutaten unseres Quartiermeister Original Pils stammen zum größten Teil aus regionalem Anbau, um die Transportwege möglichst gering zu halten. Das Wasser bezieht unsere Partner-Brauerei Wittichenau aus der kommunalen Wasserversorgung, das aus den Tiefbrunnen des Lausitzer Seendlandes gewonnen wird. Die Mälzerei Heidenau bei Dresden liefert das Malz. Die Braugerste, die für die Mälzung benötigt wird, erwerben wir bevorzugt aus Sachsen und Thüringen. Der Hopfen wird aus dem Anbaugebiet Elbe-Saale (bei Dresden) eingesetzt.


Kontakt


Quartiermeister - Korrekter Konsum GmbH

Oranienstraße 183, Aufgang C, 3. Etage
10999 Berlin
info@quartiermeister.org
030 - 69599123